Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Wasser nach dem Entkalken wie weißer Essig schmeckt, ist hier eine andere Option, die noch effektiver gegen Kalkablagerungen im Wasserkocher ist.

Der Kampf gegen Kalkablagerungen ist für viele Familien eine tägliche Herausforderung. Obwohl sie sehr harmlos zu verzehren sind, können Limettenflocken, die in Tee oder Kaffee herumschwimmen, einen leicht bitteren Nachgeschmack hinterlassen und das Gerät beschädigen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, ihn regelmäßig zu entkalken. Weißer Essig wird im Allgemeinen für die meisten Reinigungsaufgaben empfohlen, einschließlich Entkalken.

Es gilt seit langem als Wundermittel, um diese hartnäckigen Kalkablagerungen zu entfernen, aber seine Verwendung kann einige Nachteile haben, wie z. B. einen starken Geruch, eine längere Einweichzeit, aber vor allem kann es für bestimmte Materialien, insbesondere Edelstahl, korrosiv sein und auf Dauer die Oberfläche Ihrer Geräte, insbesondere des Wasserkochers, beschädigen. Tatsächlich gibt es ein noch wirksameres Produkt: Zitronensäure. Diese wenig bekannte Alternative bietet eine überlegene Reinigungskraft ohne die Nachteile von weißem Essig.

Deshalb wird zunehmend Zitronensäure empfohlen, um sie zu überwinden. Dieses Produkt ist ebenso wirksam bei der Entfernung von Kalkablagerungen und hinterlässt kein Parfüm oder Geruch im Wasserkocher. Zitronensäure ist eine natürlich vorkommende Säure, die in vielen Früchten, insbesondere Zitrusfrüchten, vorkommt. Es wird häufig in der Lebensmittelindustrie als Konservierungs- und Säuerungsmittel verwendet. Als Reinigungsmittel hat Zitronensäure mehrere Vorteile gegenüber weißem Essig.

Im Gegensatz zu letzterer hat Zitronensäure einen leichten und angenehmen Geruch, was den Reinigungsprozess viel angenehmer macht. Aufgrund ihres hohen Säuregehalts wirkt Zitronensäure schnell und effektiv. Oft reicht es aus, den Wasserkocher eine Stunde einweichen zu lassen, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen. Am wichtigsten ist, dass Zitronensäure im Allgemeinen sicher auf einer Vielzahl von Materialien, einschließlich Edelstahl, verwendet werden kann und den Wasserkocher nicht langfristig beschädigt.

Wie verwende ich Zitronensäure, um den Wasserkocher zu reinigen? Füllen Sie den Wasserkocher mit Wasser und fügen Sie einen Esslöffel Zitronensäure pro Liter Wasser hinzu. Bringen Sie das Wasser zum Kochen, schalten Sie dann den Wasserkocher aus und lassen Sie es etwa eine Stunde abkühlen. Entleeren Sie den Wasserkocher und spülen Sie ihn gründlich mit klarem Wasser aus. Verwenden Sie bei Bedarf eine Bürste oder einen weichen Schwamm, um restliche Rückstände zu entfernen. Alles, was Sie noch tun müssen, ist, den Wasserkocher vor dem Gebrauch noch einmal mit klarem Wasser abzuspülen.