Aufgrund dieser unerträglichen Hitze haben sich viele Menschen für Ventilatoren entschieden. Die Linderung ist sofort spürbar, die Erfrischung konstant, aber welche Risiken birgt es, die ganze Nacht bei eingeschaltetem Ventilator zu schlafen? Lassen Sie uns gemeinsam dieses Geheimnis lüften.

Die Hitze der letzten Tage hat wirklich allen zugesetzt. Teilweise überstiegen die Temperaturen 40°C, was die Tage für alle unerträglich und ermüdend machte. Wenn es so heiß ist, scheint es nichts zu geben, was den Menschen etwas Ruhe geben kann. Es gibt diejenigen, die sich für das Meer und das Schwimmbad entscheiden, und diejenigen, die jedoch in der Stadt bleiben müssen, um zur Arbeit zu gehen. Die Klimaanlage kann in diesen Fällen eine große Hilfe sein, aber nicht jeder hat das Geld, sie sich zu leisten. Genau an diesem Punkt kommt unser lieber Freund, der Ventilator, ins Spiel , der jedoch nicht immer für sofortige Abkühlung sorgt .das wir alle brauchen. Wenn wir schwitzen, ist es nicht ideal, uns dem direkten Luftstrahl auszusetzen. Aber was kann passieren, wenn wir die ganze Nacht mit eingeschaltetem Ventilator schlafen ? Finden wir es gemeinsam heraus.

Was ist der Unterschied zwischen Klimaanlage und Ventilator?

Zwei der im Sommer am häufigsten verwendeten Geräte sind die Klimaanlage und der Ventilator. Im ersten Fall handelt es sich um ein System , das dauerhaft oder über ein tragbares Gerät installiert werden kann. Dabei wird die Luft einem Herstellungsprozess unterzogen , der eine Kühlung ermöglicht.

Lüfter

Klimaanlagen verfügen in der Regel über eine Entlüftungsöffnung, die es ihnen ermöglicht, die aus dem Haus eindringende Wärme abzuleiten und so eine Abkühlung innerhalb weniger Minuten zu ermöglichen. Der Ventilator hingegen ist ein Werkzeug, das auf der Anwesenheit der Bewegung der Flügel basiert. Diese bewegen sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und können die Luft bewegen, ohne sie abzukühlen, wie es im ersten Fall der Fall ist. Tatsächlich ist die Luft, die der Ventilator wahrnimmt, oft sehr heiß, kann aber dennoch eine große Erleichterung bringen, insbesondere an den heißesten Tagen.

Ventilatoren sind definitiv viel günstiger als Klimaanlagen. Es gibt verschiedene Typen auf dem Markt, von wandmontierten bis hin zu tragbaren Plattformmodellen. Allerdings ist es möglicherweise nicht gut für Ihre Gesundheit oder Ihre Haushaltsrechnung, sie den ganzen Tag eingeschaltet zu lassen. Für viele ist es jedoch die einzige Lösung, um der drückenden Hitze entgegenzuwirken

Ist Luft aus der Klimaanlage oder der klassische Ventilator besser?

Nachdem der wesentliche Unterschied zwischen der Luft aus der Klimaanlage und der Luft aus dem Ventilator beschrieben wurde, stellt sich die Frage, welche der beiden Methoden gesundheitlich sicherer ist. Die Luft der Klimaanlage kann polare Temperaturen erreichen, weshalb sie sich eher dort eignet, wo sofortige Erfrischung benötigt wird . Es wird nicht für heiße Personen oder kleine Kinder empfohlen, die persönlich unter den Folgen einer solch intensiven Aktion leiden könnten.

Lüfter

Das Gleiche gilt für den Lüfter. In diesem Fall sind die Lufttemperaturen nicht zu hoch, dennoch muss man darauf achten, sich nicht dem direkten Luftstrahl auszusetzen. Wir können daher sagen, dass keines der beiden Geräte völlig sicher oder voller Risiken ist. Sie müssen lediglich einige einfache Regeln befolgen, z. B. den Luftstrahl auf die Wand und nicht auf Personen richten. Bei einer Klimaanlage können Sie auch darüber nachdenken, die Temperatur je nach Bedarf zu regulieren und die Luftentfeuchterfunktion mit allem zu kombinieren.

Kann es gefährlich sein, den Ventilator die ganze Nacht laufen zu lassen?

Durch die Hitze der letzten Tage ist Schlafen unmöglich geworden. Aus diesem Grund haben einige Menschen beschlossen, den Ventilator die ganze Nacht über eingeschaltet zu lassen, um Erleichterung zu haben und einschlafen zu können. Die Experten beschlossen daher, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, um Einzelheiten zu diesem mittlerweile weit verbreiteten Verhalten zu klären.

Laut Ärzten könnte es negative Auswirkungen haben, den Ventilator die ganze Nacht laufen zu lassen , insbesondere für alle Menschen, die an Asthma leiden oder an verschiedenen Allergien leiden. Haut und Rachen können trocken werden, weshalb es zu Migräne, Augenreizungen und sogar einer verstopften Nase kommen kann. Ganz zu schweigen von den Muskelkontrakturen, Krämpfen und Spasmen, die durch längeres Einwirken des Ventilators entstehen können.

Daher ist es ratsam, dieses Gerät nicht die ganze Nacht über zu verwenden, sondern Vorkehrungen zu treffen, um den Schlaf zu fördern. Schalten Sie unter anderem den Ventilator kurz vor dem Schlafengehen ein und schalten Sie den Timer ein , damit er sich nach ein paar Stunden ausschaltet. Wir dürfen die Reinigung der Propeller nicht vernachlässigen , da diese zu einer großen Ablagerung von Staub und Bakterien führt .