Schnecken sind ein häufiges Ärgernis in Gärten, zum Glück gibt es natürliche Möglichkeiten, sie fernzuhalten. Finden Sie heraus, wie Sie Schnecken loswerden und Ihren Garten gesund halten können.

Der Frühling kommt und mit ihm die Gartensaison. Es ist eine entspannende Aktivität, die viele von uns genießen. Es gibt jedoch Zeiten, in denen diese Aufgabe frustrierend wird, weil Schnecken die Pflanzen angreifen. Aber  es gibt eine einfache Möglichkeit, sie im Garten loszuwerden.   Finden Sie heraus, welche!

Schnecke auf Pflanze

 

Wie kann man Schnecken aus dem Garten vertreiben?

Schnecken können im Garten erhebliche Schäden anrichten. Sie greifen alle Pflanzen an und ihr unersättlicher Appetit auf Blätter kann einen ganzen Garten dezimieren. Schnecken haben eine Vorliebe für Grün, weshalb es oft die gesündesten Pflanzen sind, die am anfälligsten für ihre Invasionen sind. Glücklicherweise gibt es eine einfache Lösung, um diese Eindringlinge aus Ihrem Garten zu vertreiben. Wenn Sie ein paar Blumen pflanzen, werden Schnecken und Schnecken effektiv verscheucht und Sie können Ihren schönen Garten genießen.

Lesen Sie auch: Stecken Sie eine Flasche in die Rohre: Es ist die effektive Lösung für ein häufiges Problem

Warum gibt es so viele Schnecken in meinem Garten?

Gärten und Rasenflächen sind besonders attraktiv für Schnecken und Nacktschnecken, da sie oft regelmäßig bewässert oder gegossen werden. Darüber hinaus bieten die Gärten ihnen viel Schutz vor Sonne und Wind, die sie austrocknen können, sowie eine große Vielfalt an Blättern und jungen Trieben, die oft ihre Favoriten sind. Selbst bei teils leichtem Regen nutzen diese Eindringlinge die Feuchtigkeit in gepflegten Gärten und Rasenflächen.

An sonnigen Tagen und heißen Sommermonaten verstecken sich Schnecken und Schnecken in kühlen, feuchten Ecken und kommen nachts oder an bewölkten oder nebligen Tagen heraus. Sie finden sie in oder um Ihren Garten herum, kuschelig und feucht unter dichtem Bodendecker, vernachlässigtem Gestrüpp, Laub, verlassenen Brettern und ähnlichen Objekten. Indem Sie diese Verstecke eliminieren, Tropfbewässerung anstelle von Überkopfbewässerung verwenden und trockenheitstolerante Pflanzen pflanzen, die weniger Wasser benötigen, können Sie Ihre Landschaft für diese Schädlinge weniger attraktiv machen.

Welche Blumen halten Schnecken fern?

Kapuzinerkresse

Die Kapuzinerkresse ist eine beliebte Gartenblume mit vielen Verwendungsmöglichkeiten. Es wird in der Küche, Medizin und Kosmetik verwendet. Für Gärtner hat die Kapuzinerkresse eine wichtige Anwendung: Sie wirkt als natürliches Abwehrmittel gegen Schnecken. Dies liegt an seinem spezifischen Geruch, den diese Schädlinge nicht unterstützen. Was Schnecken jedoch am meisten abschreckt, ist der bittere Geschmack ihrer Blätter. Die geringen Ansprüche und der einfache Anbau von Kapuzinerkresse machen sie zu einer ausgezeichneten Wahl für jeden Garten.

Lavendel

Schmalblättriger Lavendel wird von Schnecken wegen des unangenehmen Belags seiner Blätter nicht gemocht. Die zarten Haare, mit denen sie bedeckt sind, halten Schädlinge wirksam davon ab, sie zu verzehren. Auch das intensive Aroma dieser Pflanze schreckt sie ab. Neben Schnecken wirkt Lavendel als Abwehrmittel gegen Ameisen und Blattläuse. Es lohnt sich, es in der Nähe von Pflanzen zu pflanzen, die von diesen Schädlingen angegriffen werden können. Außerdem ist Lavendel eine schöne und anspruchslose Pflanze, die den Garten wunderbar schmücken wird.

Rispenblüte

Auch bekannt als “Phlox”, ist es eine duftende Pflanze, die im Sommer üppige weiße, rosa oder violette Blüten entwickelt. Phloxen ziehen Schmetterlinge und andere nützliche Insekten an, während sie Schädlinge wie Schnecken und Nacktschnecken abwehren. Diese Schädlinge mögen auch die Struktur und den Geschmack ihrer Blätter nicht.

Lilien

Lilien sind beliebte Gartenblumen, die wenig Pflege benötigen und den Garten schön schmücken. Sie wächst sehr schnell und muss nicht neu gepflanzt werden, was sie zu einer Pflanze macht, die bis zu 30 Jahre an einem Ort wachsen kann. Die Taglilie ist dank ihrer üppigen Blätter eine wirksame Barriere gegen Schnecken. Sie sind schmal, lang und grasbewachsen und bilden dichte Klumpen, die diese Schädlinge abwehren.

Sedum

Sedum ist auch keine anspruchsvolle Gartenblume. Es hat eine große Widerstandsfähigkeit gegen Frost, Trockenheit, Krankheiten und alle Schädlinge. Seine dicken und fleischigen Blätter sind für Schnecken nicht essbar und werden daher gemieden. Sedum schmückt Gartensteingärten perfekt, und Sie können daraus interessante dekorative Kompositionen erstellen.

Lesen Sie auch: Legen Sie Nelken ins Badezimmer und verabschieden Sie sich von diesem lästigen Problem

Entfernen einer Schnecke von einer Pflanze

 

Andere natürliche Tricks, um Schnecken zu verscheuchen

Neben Pflanzen im Garten, um Schnecken loszuwerden, gibt es einige Haustricks, die Ihnen ebenfalls helfen:

  • Asche: Asche ist ein natürliches Abwehrmittel für Schnecken. Legen Sie die Asche um den Umfang des Topfes herum, so dass sie, wenn sie durch die Wand des Topfes eindringt, auf diese Ascheoberfläche trifft. Da es den Schnecken nicht gefällt, werden sie irgendwann gehen.
  • Eierschalen  : Scharfe Oberflächen wie Eierschalen sind gute Abwehrmittel. Sobald sie zerkleinert sind, verteilen Sie sie auf der Oberfläche der Pflanzen.
  • Salat oder Sellerie: Sie können kleine Salat- oder Selleriefallen aufstellen. Anstatt die Pflanze anzugreifen, fressen die Schnecken den Salat.
  • Knoblauch : Bereiten Sie eine Mazeration mit 4 zerdrückten Knoblauchzehen pro Liter kochendem Wasser vor. 12 Stunden einwirken lassen, filtern und mit 1 Liter Wasser verdünnen, dann auf die betroffenen Pflanzen sprühen.

Wie können Sie das Auftreten von Schnecken in Ihrem Gemüsegarten verhindern?

  • Verwenden Sie Tropfbewässerung: Schnecken lieben Feuchtigkeit. Wenn Sie die Tropfbewässerungsmethode verwenden, erhalten die Pflanzen nicht die Feuchtigkeit, die andere Arten der Bewässerung verursachen, und die Schalentiere gehen auf der Suche nach Feuchtigkeit in andere Bereiche. Es ist auch sehr nützlich, morgens statt abends zu gießen.
  • Schnecken- und Schneckenfallen: Um Schnecken Unterschlupf zu bieten und sie fangen zu können, können wir Fliesen, Steine, Äste, Schalen oder ähnliche Gegenstände dort platzieren, wo Schnecken tagsüber Unterschlupf finden. Dadurch wird es einfacher, sie manuell zu lokalisieren und zu beseitigen.
  • Schattige und feuchte Plätze in Gemüsebeet und Garten: Schnecken und Schnecken suchen gerne Zuflucht an schattigen und feuchten Plätzen, die sie sich zur Eiablage aussuchen. Halten Sie Bereiche mit diesen Merkmalen unter Beobachtung, insbesondere in Zeiten der größten Aktivität für diese Weichtiere.

Lesen Sie auch: Warum legen Großmütter immer Teebeutel auf die Fensterbank?