Es gibt Bräuche, von deren Existenz wir nicht einmal wissen, aber vor allem kennen wir ihre Bedeutung nicht. Manche Menschen haben beispielsweise die Angewohnheit, zu Hause Stecknadeln unter die Fußmatte zu legen. Aber warum tun sie das?

Stecknadeln unter der Fußmatte

Aber nicht nur in unserem Land gibt es Bräuche, Gewohnheiten oder Praktiken, von deren Existenz wir nicht einmal wissen, und wenn uns jemand davon erzählt, glauben wir es in den meisten Fällen entweder nicht oder die Erklärung erscheint ziemlich bizarr . Dies ist jedoch nicht immer der Fall, aber es gibt Gründe dafür. Warum zum Beispiel die Stifte unter der Fußmatte ?

Warum ist es üblich, zu Hause Stecknadeln unter die Fußmatte zu stecken? Hier ist der Grund

Viele von uns wissen vielleicht nicht einmal, dass es diesen Brauch gibt, aber viele andere tun ihn aus Gewohnheit. Die Rede ist davon, Stecknadeln unter die Fußmatte zu Hause zu stecken, also den Teppich, der vor der Eingangstür liegt. Diese Praxis mag bizarr, seltsam und sinnlos erscheinen, aber es gibt einen ganz bestimmten Grund für diese Geste.

Warum die Stifte unter der Fußmatte?

Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass dieser Grund nichts mit der traditionellen Verwendung der Nadel zu tun hat, die wir normalerweise zum Flicken kaputter oder beschädigter Kleidung oder zum Nähen verwenden. Trotz der Seltsamkeit der Sache handelt es sich um eine Praxis, die nicht nur in Italien, sondern auch in anderen Teilen der Welt praktiziert wird. Wie wir alle wissen, sind Nadeln die von Näherinnen am häufigsten verwendeten Arbeitsgeräte, und diese Praxis ist aus ihnen entstanden.

Sie werden normalerweise verwendet , um zwei Stoffkanten zu verbinden, die später durch einen Faden verbunden werden. Aber nicht nur. Tatsächlich ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Blatt Papier mit einer Nadel an einer Korktafel befestigt wird. Die Verwendung der Anstecknadel unter der Fußmatte hat mit diesen Bräuchen jedoch nichts zu tun. Unter dem Teppich liegen sie übereinander und bilden ein X, aber warum das alles?

Wahrheit oder Aberglaube?

Viele Praktiken sind, wie wir bereits gesagt haben, vor vielen Jahren entstanden und werden im Fachjargon als Traditionen oder Volksglauben bezeichnet . Gerade aufgrund dieser Rede haben diese Praktiken keine wissenschaftliche Gültigkeit, aber trotzdem praktizieren diejenigen, die wirklich an sie glauben, sie weiterhin. Das Gleiche gilt für die Stifte unter der Fußmatte .

Stecknadeln unter der Fußmatte

Die moderne Welt bewegt sich in eine zunehmend technologische und in manchen Fällen fast abstrakte Zukunft, aber wenn es etwas gibt, das niemals sterben wird, dann ist es die Tradition Letztere werden von Generation zu Generation weitergegeben und sind teilweise sogar schon sehr alt und werden von der Jugend von heute als echtes Erbe mit sich getragen Vor allem die Gesten, an denen wir am meisten festhalten, sind solche gegen Unglück.

Sehr oft wird angenommen, dass diese Bräuche nicht immer funktionieren können, aber diejenigen, die an sie glauben, denken immer: „ Was kostet es mich, es auszuprobieren ?“ Tatsächlich schadet es für viele nicht, es zu versuchen. Lassen Sie uns nun den wahren Grund herausfinden , warum wir zu Hause Stecknadeln unter die Fußmatte stecken.

Der wahre Grund für die Stecknadeln unter der Fußmatte zu Hause

Das Anbringen von Stecknadeln unter der  Fußmatte zu Hause ist eine glücksverheißende Geste, das heißt, sie ist nützlich, um zu verhindern, dass negative Energie und Unglück in das Haus eindringen. Mit anderen Worten hätte die Stecknadel die Funktion, nicht nur das Haus, sondern auch seine Mieter zu schützen , und obwohl es keine konkreten oder wissenschaftlichen Beweise gibt, kostet sie nichts, sondern schadet auch nicht.

Leider hat sich die moderne Gesellschaft weit von diesen Bräuchen entfernt und das ist manchmal wirklich schade. Tatsächlich schadet der Glaube, dass etwas dem Haus und seinen Bewohnern helfen kann, von etwas Schlechtem abzukommen, niemandem und ist vor allem mit keinen Kosten verbunden. Wenn einige dieser Gesten nützlich sind und Ihnen helfen, ein besseres und gelasseneres Leben zu führen , warum machen Sie dann nicht damit weiter?

Sie werden Aberglaube, Glauben und Bräuche genannt, gerade weil sie keine bewiesene oder wissenschaftliche Grundlage haben und das Schöne wahrscheinlich darin liegt, dass die Menschen immer noch glauben wollen. Wer also versuchen möchte, Unglück und böse Zauber aus seinem Zuhause abzuwehren, dem reicht es, ein paar Stecknadeln zu Hause unter die Fußmatte zu stecken und zu einem X zu kreuzen.