Der Backofen ist ein Gerät, das wir alle zu Hause haben und das wir sogar mehrmals am Tag benutzen, weil es uns erlaubt, köstliche erste und zweite Gänge schnell, ohne großen Aufwand und ohne wer weiß welche Verpflichtung zuzubereiten

Wie jedes Haushaltsgerät muss es natürlich nach jedem Gebrauch gründlich gereinigt werden . Wer sich nicht um das Gerät kümmert, läuft Gefahr, plötzlich ohne jegliche Störungen da zu sein.

Auch das Entfernen von Verkrustungen, Schmutz und schlechten Gerüchen ist wichtig, denn sonst riskieren Sie Gerichte, die immer gleich schmecken.

Die Reinigung von Geräten ist unerlässlich, hier ist der Grund

In Supermärkten und in den verschiedenen Geschäften, die sich mit der Pflege und Hygiene des Haushalts befassen, sind Produkte erhältlich, die nützlich sein können und die mindestens einmal im Monat verwendet werden müssen, um sicherzustellen, dass der Ofen wieder in gutem Zustand ist, insbesondere wenn er vorhanden ist seit einigen Tagen vernachlässigt .

Es muss darauf geachtet werden, dass der Backofenreiniger (der auch ein einfacher Entfetter sein kann) angemessen verwendet wird, da er nicht natürlich ist und negative Folgen für die Gesundheit haben kann. Übertreiben Sie es einfach nicht mit den Dosen und spülen Sie es richtig aus, um ruhig zu bleiben.

So reinigen Sie den Ofen richtig mit einem fantastischen Produkt

Das erste, was zu tun ist, ist das Produkt auf den Ofen zu sprühen, sowohl auf den Innenraum als auch auf das Glas, natürlich erst nachdem der Grill entfernt und abgenommen wurde. Dann nehmen Sie die Folie und streichen das Innere des Geräts sorgfältig ein. Dann ein paar Minuten einwirken lassen und fertig. Wenn der Ofen stark verschmutzt ist, empfiehlt es sich, die Folie über Nacht stehen zu lassen und am nächsten Tag zu waschen. Je länger das Produkt einwirken gelassen wird, desto besser.

Ist die nötige Zeit verstrichen, ist es an der Zeit zu spülen, was mit Skrupel und Aufmerksamkeit erfolgen muss. Sie müssen nicht zu viel Zeit mit dem Schrubben verbringen, da Sie sonst Gefahr laufen, das Gerät zu zerkratzen. Langsam, in mehreren Durchgängen, mit dem weichen Tuch ist das Problem gelöst.

Da es sich nicht um ein ökologisches Heilmittel handelt, müssen Sie vorsichtig sein und es ein- oder zweimal im Monat anwenden , es ist wunderbar und unersetzlich. Das gleiche Mittel wie das mit der Folie überzogene Produkt kann verwendet werden, um jede Oberfläche in der Küche zu reinigen, sogar die Spüle, wenn sie schmutzig oder fleckig ist, oder den Gasherd.

Tägliche Reinigung mit natürlichen Methoden und Produkten

Alternativ, gerade für die tägliche Reinigung, können Naturprodukte sinnvoll sein, die Schmutz lösen und dessen Verkrustung von Entzündung zu Entzündung verhindern. Wir sprechen zum Beispiel von Bikarbonat, das hervorragende desinfizierende und antibakterielle Eigenschaften hat. Es beseitigt sogar schlechte Gerüche im Handumdrehen und hält Ihren Ofen so sauber wie neu.

Um Bikarbonat richtig zu verwenden, befeuchten Sie einen Schwamm mit warmem Wasser und Bikarbonat und führen Sie ihn dann auf allen Oberflächen hinein, natürlich bei ausgeschaltetem Ofen. Dann wird das Bikarbonat mit einem sauberen Schwamm und Wasser entfernt. Wenn Sie möchten, können Sie den Schwamm mit Wasser, Bikarbonat und Zitronensaft befeuchten, was dem Ofen diesen zusätzlichen Geruch verleiht, der sicherlich nicht schadet.

Alternativ kann auch grobes Salz verwendet werden, was gerade bei verbrannten Rückständen und Verkrustungen perfekt ist. Was Sie tun müssen, ist das Salz mit heißem Wasser zu mischen, bis es sich vollständig auflöst, dann auf die Flecken auftragen und eine Viertelstunde einwirken lassen. Sogar Wasser und Zitrone können große Befriedigung geben. Drücken Sie zwei davon in eine Pfanne, fügen Sie Wasser hinzu und backen Sie sie 30 Minuten lang.

​ Allmählich​ während des Zündens und mit der Hitze schmelzen die Verkrustungen. Führen Sie einfach einen weichen Schwamm durch, um den Schmutz zu entfernen und das Problem im Handumdrehen zu lösen.