Mücken stören uns nicht nur ständig zu Hause, sondern sind auch Blutegel, die uns stechen und hässliche rosa Flecken auf unserer Haut hinterlassen. Einige von ihnen können auch Viren übertragen. Es geht nicht darum, sie bei uns wohnen zu lassen! Obwohl sie in der warmen Jahreszeit häufiger vorkommen, kommen uns einige auch im Winter besuchen. Schauen Sie sich hausgemachte Abwehrmittel an, um sie fernzuhalten.

Wie hält man Mücken fern?

  • Geranie

Geranie ist eine schöne und beliebte Pflanze, die Terrassen und Balkone erhellt. Aber es hat auch die Besonderheit, dass es Insekten fernhält, insbesondere Mücken, die den Geruch nicht ertragen können. Warum verleihen Sie Ihrem Zuhause nicht einen Hauch von Blumendekor? Entscheiden Sie sich für ein bezauberndes Geranienarrangement: Platzieren Sie es an einem gut exponierten und sonnigen Ort, um seinen Geruch zu intensivieren und all diese Parasiten fernzuhalten.

  • Zitrone und Zimt
Zitrone und Zimt

Dies ist ein leistungsstarkes Duo, das Mücken schnell aus Ihrem Zuhause vertreibt. Alles, was Sie brauchen, ist eine Zitrone und etwas Zimt. Die Zitrusfrüchte halbieren, die Scheiben mit etwas Zimt bestreuen und auf den Backofenrost legen. Schließen Sie die Ofentür nicht und kochen Sie 5 Minuten lang. Schalten Sie dann Ihr Gerät aus. Lass die Tür offen und geh zu Bett. Am nächsten Morgen werden Sie feststellen, dass rund um das Haus keine Insekten, keine Mücken oder Fliegen lauern. Als Bonus erfüllt ein erfrischender Zitronenduft Ihr Zuhause.

  • Kaffeesatz

Sind Sie ein Kaffeeliebhaber? Werfen Sie die Erde nicht mehr weg, sie dient auch der Abwehr von Mücken. Diese Methode ist praktisch, insbesondere wenn Sie ein Deck haben. Kaffeesatz auf Folie legen und in eine Blumenvase stellen. Sobald es trocken ist, verbrennen Sie es mit einem Streichholz. Der Rauch verströmt für Insekten einen unangenehmen Geruch: Sie vertragen ihn nicht und kommen nicht in seine Nähe.

  • Kräuter

Viele Kräuter haben die Kraft, diese gruseligen kleinen Kreaturen abzuwehren. Das liegt an ihrem Aroma, das für uns so sanft, für Mücken aber so abstoßend ist. Daher eignen sich Pfefferminze, Zitronengras, Eisenkraut, Thymian oder Basilikum hervorragend, um diese Unerwünschten zu vertreiben. In Töpfen, auf der Fensterbank oder auf dem Balkon eignet sich dieser Trick hervorragend zur Bekämpfung von Insektenbefall. Setzen Sie auch auf intensive ätherische Öle, die Sie in einigen Bereichen des Hauses verdampfen können.

  • Zitrone und Essig

Mücken mögen den Geruch von Zitrone nicht, geschweige denn von Essig. Ihr intensiver Geruch ist ein narrensicheres Insektenschutzmittel, also stellen Sie sich die Kombination der beiden Inhaltsstoffe vor. Sie werden sie garantiert im Handumdrehen los! Schneiden Sie ein paar Zitronenscheiben ab, befeuchten Sie sie mit Essig und stellen Sie sie in Vasen oder auf die Fensterbank. Alternativ können Sie eine Mischung aus diesen beiden Zutaten herstellen und diese auf Ihre Pflanzen und Fensterrahmen sprühen. Sie werden vom Ergebnis begeistert sein!

  • Eukalyptus

Schließlich vertreibt der Duft von Eukalyptusblättern auch sofort Mücken und andere lästige Insekten. Verbrennen Sie einfach ein paar aromatische Kräuter und lassen Sie den Rauch im ganzen Haus verteilen. Du wirst es für immer los! Sie können auch einen Sud aus Eukalyptusblättern zubereiten – der Dampfduft schützt Ihr Zuhause vor Insekten.

Was lockt Mücken in Ihr Zuhause?

Mücke im Haus

Mücken brüten meist in Gewässern und in einer unhygienischen Umgebung. Aber diese Insekten sind vor allem dafür bekannt, dass sie besonders vom menschlichen Blut und Körpergeruch angezogen werden. Da sie manchmal in Ihr Zuhause eindringen, müssen Sie wissen, wie Sie sie ein für alle Mal vertreiben können. Wenn Sie umweltfreundlich sein und keine giftigen Substanzen verwenden möchten, können Sie diese mit leicht zugänglichen natürlichen Inhaltsstoffen leicht aus Ihrem Blickfeld verbannen. Es ist wichtig zu wissen, dass Mücken einen ausgeprägten Geruchssinn haben und dass manche Gerüche ihnen buchstäblich Angst machen.