Wahrscheinlich ist Ihnen das schon einmal passiert: Das Wasser im Waschbecken oder in der Dusche fließt nicht mehr richtig ab. Mit einem einfachen Trick kannst du selbst die hartnäckigsten Blöcke entschlüsseln.

Ist der Abfluss verstopft, ist das meist ein Zeichen dafür, dass sich Haare und andere Schmutzpartikel in den Rohren festsetzen und nicht mehr abfließen können. Danach sammelt sich noch mehr Schmutz an, bis der Abfluss komplett verstopft ist und das Wasser nicht mehr ins Bad oder in die Küche fließt.

Um den Abfluss zu befreien, finden Sie viele Produkte in Apotheken oder Supermärkten. Die meisten Abflussreiniger enthalten jedoch aggressive Chemikalien, die auf Dauer nicht nur schädlich für Fugen und Rohre sind, sondern auch teuer und gesundheits- und umweltschädlich sind. Klempner verwenden stattdessen gewöhnliches Geschirrspülmittel. Es ist eine kostengünstige Alternative zu chemischen Entblockern im Heimbereich. Und so geht’s:

  • Gießen Sie eine halbe Flasche normales Spülmittel direkt in den Abfluss.
  • Stecken Sie den Spülstopfen in den Abfluss oder stellen Sie den Stopfen so ein, dass zu diesem Zeitpunkt kein Wasser in den Abfluss gelangt.
  • Füllen Sie das Waschbecken mit heißem Wasser.
  • Entferne den Stöpsel, damit das gesamte heiße Wasser in den Abfluss abfließen kann. Achtung: Seien Sie vorsichtig mit heißem Wasser und verwenden Sie eine Gabel oder ein anderes Utensilien, um den Sockel sicher zu entfernen.
  • Wichtig: Sobald das Wasser abgelassen ist, ist der Abfluss nicht sofort sauber. Normalerweise dauert es einige Minuten, bis sich das Hindernis aufgelöst hat und das Wasser abfließt.

Unter Klempnern ist die Spülmittelmethode ein einfacher und weit verbreiteter Trick, um einen verstopften Abfluss schnell zu befreien. Wenn Sie nach mehreren Stunden keine Besserung bemerken, sollten Sie auf jeden Fall einen Klempner rufen. Er wird in der Lage sein, Sie zu beraten und Ihnen entsprechend zu helfen. Um zukünftige Verstopfungen zu vermeiden, empfehlen wir die Verwendung eines Senkenfilters. Dadurch wird verhindert, dass Haare und andere Rückstände in den Abfluss gelangen.