Kommen bald Verwandte zu Ihnen nach Hause und Sie wissen nicht, was Sie zum Abendessen zubereiten sollen? Machen Sie also dieses Rezept für Coq au vin blanc d’Alsace.

Dieses traditionelle Gericht schlechthin besteht aus Rieslingbutter, Cognac, Sahne und Schalotten und passt auf köstliche Weise zu einem wunderschönen Bauernhahn.

ZUTATEN
1 Bauernhahn mit 2 kg
220 g Champignons
110 g Butter
3 dl Riesling
1 dl Cognac
1 dl Vollrahm
3 EL. Esslöffel Mehl
3 Schalotten
1 kleiner Bund Petersilie
Öl
Salz, Pfeffer

VORBEREITUNG

Beginnen Sie damit, den Hahn zu zerschneiden.

Schalotten schälen und hacken. In einer Auflaufform die Stücke in etwas Öl und der Hälfte der Butter anbraten.

Von allen Seiten anbraten, würzen und die Schalotten dazugeben. Mischen, bräunen lassen und dann mit Cognac flambieren.

Dann die Pilze dazugeben, den Riesling dazugeben und ca. 1h30 leicht köcheln lassen.

Während des Kochens etwas lauwarmes Wasser hinzufügen, falls der Saft zu schnell verdunstet.

Sobald das Hähnchen gar ist, nehmen Sie die Hähnchenstücke heraus und halten Sie sie warm.

Die restliche weiche Butter mit dem Mehl und der Sahne vermischen.

Etwas Kochsaft hinzufügen, um die Mischung aufzulockern, und in die Auflaufform gießen.

Zum Kochen bringen, einkochen lassen und die Hühnchenstücke wieder in den Saft geben.

Bei Bedarf nachwürzen und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Den Hahn sofort auf einer Servierplatte servieren und genießen.