Der beste Ort, um Äpfel aufzubewahren, damit sie wochenlang knusprig bleiben, ist der, an den kaum jemand denkt.

Der Apfel ist die perfekte Frucht im Herbst und wenn der Winter naht. Knabbert, zu Kompott verarbeitet, im Ofen gebacken oder in eine Torte integriert, spricht es Jung und Alt gleichermaßen an. Doch neben seiner kulinarischen Vielseitigkeit hat der Apfel auch einige gesundheitliche Vorteile. Reich an Ballaststoffen, hilft es, den Transit zu regulieren, wirkt als wirksamer Appetitzügler für diejenigen, die auf die Figur achten, senkt schlechtes Cholesterin und liefert eine gute Dosis Vitamine.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil von Äpfeln ist, dass sie lange gelagert werden können, sofern sie richtig gelagert werden. Viele Menschen wissen nicht, dass die Art und Weise, wie Sie Äpfel lagern, ihre Frische und Knusprigkeit stark beeinflusst. Wenn Sie das Glück haben, einen kühlen Keller zu haben, ist dies der ideale Ort, um sie zu lagern, wobei Sie darauf achten sollten, sie z. B. in einer Kiste mit dem Schwanz nach unten nebeneinander zu platzieren, ohne sich zu berühren, und in einer einzigen Schicht.

Nicht jeder wohnt in einem Haus und hat einen Keller. Der Trick, den viele übersehen, ist, sie im Kühlschrank aufzubewahren, im Gemüsefach, eingewickelt in eine Papiertüte, mit dem Schwanz nach unten. Diese Methode mag für manche überraschend erscheinen, garantiert aber knackige Äpfel für bis zu sechs Wochen. Die wenigsten von uns haben diesen Reflex, aber wenn man Äpfel im Kühlschrank lagert, kann man sie länger aufbewahren als im Freien und bei Zimmertemperatur im guten alten Obstkorb. Es kann zwar optisch ansprechend sein, aber die Aufbewahrung im Obstkorb ist der beste Weg… damit sie schnell verrotten!

Der Kühlschrank ist der ideale Ort, da kalte Temperaturen die Freisetzung von Ethylen verlangsamen, einem natürlichen Gas, das die Reifung von Früchten beschleunigt. Das bedeutet, dass Ihre Äpfel viel länger frisch und lecker bleiben. Es ist wichtig, eine kühle, dunkle Umgebung mit guter Belüftung und ausreichender Luftfeuchtigkeit zu finden, um Ihre Äpfel bestmöglich zu konservieren. Für diejenigen, die nicht das Glück haben, einen kühlen Keller zu haben, ist die Alternative des Kühlschranks umso aktueller.

Und für Apfelliebhaber, die eine große Menge davon haben und bezweifeln, dass sie sie innerhalb von sechs Wochen verzehren können, gibt es eine andere Lösung: sie einfrieren. Diese Methode erfordert ein wenig Vorbereitung: Schälen und würfeln oder schneiden Sie die Äpfel, bevor Sie sie in einen Gefrierbeutel geben. Sie können sie dann etwa 10 Monate lang aufbewahren.